Antragstellung

Wenn Sie ein Mensch mit der Diagnose Autismus-Spektrum-Störung (ASS) sind oder ein Kind mit ASS haben, können Sie sich mit uns in Verbindung setzen. Verschiedene Wege stehen Ihnen dabei zur
Verfügung: Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns eine Mail oder einen Brief.

Entweder wir schicken Ihnen die Anmeldungsformulare zu, oder wir verabreden uns zu einem Gespräch, bei dem Sie sich ein Bild über unsere Einrichtung machen können.

Wenn Sie sich dazu entschließen Hilfen von unserer Einrichtung in Anspruch zu nehmen, geben wir Ihnen die Anmeldungsformulare und die nötigen Anträge mit.

Kostenträger für unsere Arbeit sind Sozialämter oder Jugendämter. Manchmal auch ein Landschaftsverband oder das Arbeitsamt.

Die Gesetzesgrundlagen sind:

Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen nach §§ 53 ff SGB XII

Eingliederungshilfe nach § 35a SGB VIII

Gerne sind wir auch bereit Ihnen bei der Antragstellung behilflich zu sein.

 

Wenn Sie den Verdacht haben bei Ihnen oder Ihrem Kind könnte ein ASS vorliegen können
wir Ihnen ein Beratungsgespräch anbieten, in dem wir mit Ihnen gemeinsam erarbeiten können wie wahrscheinlich es ist, dass ein ASS vorliegt, wie Sie weiter vorgehen können und was Sie in dieser Situation tun können.

Wir haben Adressenlisten von Fachärzten, Kliniken und SPZ zur Diagnosestellung, für Sie zusammengestellt, auf die Sie zurückgreifen können.

Bei allen Fragen zum Thema ASS möchten wir für Sie Ansprechpartner sein.

STARTSEITE  |   KONTAKT  |  IMPRESSUM