Diagnosekriterien nach Gillberg



A. Soziale Beeinträchtigung (extreme Ichbezogenheit) (mindestens zwei der folgenden Merkmale):

Schwierigkeiten, mit Gleichaltrigen zu interagieren

mangelnder Wunsch, mit Gleichaltrigen zu interagieren

Schwierigkeiten, soziale Signale zu verstehen

sozial und emotional unangemessenes Verhalten



B. Eingegrenzte Interessen (mindestens eines der folgenden Merkmale):

Ausschluss anderer Aktivitäten

repetitives Befolgen der Aktivität

mehr Routine als Bedeutung



C. Repetitive Routinen (mindestens eines der folgenden Merkmale):

die jeden Lebensbereich des Betroffenen betreffen

die andere beeinflussen



D. Besonderheiten der Sprache und Rede (mindestens drei der folgenden Merkmale):

verzögerte Entwicklung

(oberflächlich gesehen) perfekter sprachlicher Ausdruck

formelle, pedantische Sprache

eigenwillige Prosodie, besondere Stimmmerkmale

beeinträchtigtes Verständnis, einschließlich Fehlinterpretationen von wörtlichen/implizierten Bedeutungen



E. Nonverbale Kommunikationsprobleme (mindestens eines der folgenden Merkmale):


begrenzte Gestik

unbeholfene/linkische Körpersprache

begrenzte Mimik

unangemessener Ausdruck

eigenartig starrer Blick



F. Motorische Unbeholfenheit

schlechtes Abschneiden in Tests zur  bei Untersuchung der neurologischen Entwicklung

 

Attwood, Tony: Ein ganzes Leben mit dem Asperger-Syndrom, alle Fragen - alle Antworten. TRIAS. Stuttgart. 2007

STARTSEITE  |   KONTAKT  |  IMPRESSUM